Download SchulflyerButton Flyer

Freie Waldorfschule Werra-Meißner
Am Bahnhof 2, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 754396
Fax: 05651 754398

Klassenhaus Eisenbahnstraße
Tel.: 05651 227836

Waldorfkindergarten
Tel.: 05651 3357596

Termine

Schulelternbeirat: Öffentliche Sitzung jeden 1. Mittwoch im Monat um 19.00 im Alten Bahnhof

Februar 2020

02.02.2020 15 Uhr, 16 Uhr Puppentheaterwochen: Kasperletheater
03.02.2020 8, 9, 10, 11 Uhr Puppentheaterwochen: Kasperletheater
03.02.2020 schulfrei
06.02.2020 Präsentation der Projektarbeiten 8. Klasse
11.02.2020 Schnuppertage
12.02.2020 Schnuppertage
13.02.2020 Schnuppertage
14.02.2020 Elternsprechtag
24.02.2020 Faschingsfeiern im Kindergarten und Klasse 1-4
27.02.2020 18:30 Uhr Informationsabend zum neuen Masernschutzgesetz

März 2020

21.03.2020 11 Uhr Öffentliche Monatsfeier

April 2020

03.04.2020 Unterrichtsschluss 10:15 Uhr
04.04.2020 Osterferien in der Schule 1
14.04.2020 Osterferien - Kindergarten geschlossen

Mai 2020

07.05.2020 Vorstellung, Theaterprojekt Klasse 8
11.05.2020 Olympiade Klasse 5
22.05.2020 kindergarten- und schulfrei, Brückentag
29.05.2020 Pfingstfeier im Kindergarten

Juni 2020

12.06.2020 kindergarten- und schulfrei, Brückentag, Kollegiumsausflug - Kindergarten geschlossen
18.06.2020 Sommerfest im Kindergarten
23.06.2020 Schulkinderausflug
25.06.2020 Kränzewickeln Johannisfest
27.06.2020 ca. 8 Uhr Maienzug Johannisfest
28.06.2020 ca. 12 Uhr Festumzug Johannisfest
29.06.2020 schulfrei, Johannisfestmontag

Juli 2020

01.07.2020 Feriengruppe - Sommerferien
01.07.2020 Projektwoche
02.07.2020 Projektwoche
02.07.2020 19 Uhr Verabschiedung Klasse 10
03.07.2020 Schulkinderkrönung
03.07.2020 Projektwoche, Zeugnisausgabe, Schulschluss 10:15 Uhr
04.07.2020 Sommerferien in der Schule
27.07.2020 Sommerferien - Kindergarten geschlossen

Schnuppertage vom 11. - 13. Februar

Schnuppertage an der Freien Waldorfschule Werra-Meißner für die Klassen 1 bis 10 vom 11. bis 13. Februar 2020

Die Freie Waldorfschule Werra-Meißner in Eschwege bietet interessierten Schüler*innen der Klassen 1 bis 10 und ihren Eltern die Möglichkeit, von Dienstag bis Donnerstag, den 11. bis 13. Februar ab 8.00 Uhr einen Blick in die Klassen zu werfen, den Unterricht mitzuerleben und daran teilzunehmen.

Schüler*innen und Eltern erfahren dadurch vor Ort die Vorteile der Waldorfpädagogik.

Schulleitung, Lehrer*innen und Schüler*innen der Freien Waldorfschule stehen zu Gesprächen bereit und beantworten gerne die Fragen der Gäste. Weitere Informationen über das Schulbüro: Telefon     056 51/75 43 96. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Hintergrund

Die Freie Waldorfschule Werra-Meißner ist eine kleine, einzügige Schule und führt bis zur Klasse 10. Hier wird die persönliche Betreuung des einzelnen Kindes und die Förderung des Gemeinschaftslebens großgeschrieben, um am Ende die staatlich anerkannten Abschlüsse zu erlangen.

Die ökologische Erziehung, die mit Schulwald und -garten, Gartenbau- und Werkunterricht, Forstpraktikum, Landbau- und Sozialpraktikum sowie naturwissenschaftlichen Exkursionen den Lernalltag als "Grüner Faden" durchzieht, verbindet Kindergarten und Schule. Für alle ein Highlight sind die Esel, die auf dem Schulgelände leben und von der Schulgemeinschaft betreut und gepflegt werden.

Das handlungsorientierte Lernen bringt Kinder und Jugendliche in einen inneren Einklang mit sich selbst und befähigt sie, gemäß dem Motto "Erlebt. Erlernt.", harmonisch, respektvoll und bewusst mit Natur und Umwelt zu leben und Verantwortung für das eigene Handeln im Hinblick auf die Zukunft zu übernehmen. In den Monaten April bis Oktober finden auf dem Hofgut Weiden die Bauernhoftage statt. Einmal wöchentlich werden Felder bewirtschaftet, gesät, gejätet und geerntet, Tiere gefüttert und versorgt, alles das erlebt, was biologische Landwirtschaft heute beinhaltet.

Artikel downloaden (pdf, 171 KB)

Bäume für die Umwelt und für das Klima

Obstbaumallee vor dem Gartenbauhaus

Im Sommer 2019 wurde die Freie Waldorfschule Werra-Meißner mit dem 1. Platz beim Umweltpreis für ihr Projekt „viele kleine Maßnahmen haben eine große Wirkung“ ausgezeichnet. Die Schulgemeinschaft hat unter anderem klassenübergreifend abfallarm eingekauft, Müll im Klassenzimmer getrennt, sich mit dem eigenen ökologischen Fußabdruck beschäftigt und Verpackung vermieden.

Mit dem Preisgeld von rund 500 Euro wurden insgesamt 8 Obstbäume angeschafft, die vor  2 Wochen auf dem Gelände in der Eisenbahnstraße eingepflanzt wurden und dort eine wunderschöne Allee vor dem Gartenbauhaus bilden. In einigen Jahren können die Schüler*innen dort Mirabellen, Kirschen, Äpfel und Pflaumen pflücken.